Ein guter Tag zum Sterben

Was ist wahr, was nicht?Immer wieder im Spiel vergessend,Verblendet, denkendzu wissen, Glaubend,zu kennen. Kommt sie, unausweichlich, die Wahrheit,sie zersetzend die Blase, die Blindheit,Des persönlichen Ich:“Ich weiß 'es' nich.- 'Es' weiß mich.” Das persönliche Ichso klein, fragil, verletzlich,Sich auflösend angesichtder Wahrheit,Ohne Bestand, Sicherheit,Ohne Fundament,Die Dimension dieser Illusion - so ungeheuerlich - benenntdie Angst vor der persönlichen … Continue reading Ein guter Tag zum Sterben