Ein guter Tag zum Sterben

Was ist wahr, was nicht?Immer wieder im Spiel vergessend,Verblendet, denkendzu wissen, Glaubend,zu kennen. Kommt sie, unausweichlich, die Wahrheit,sie zersetzend die Blase, die Blindheit,Des persönlichen Ich:“Ich weiß 'es' nich.- 'Es' weiß mich.” Das persönliche Ichso klein, fragil, verletzlich,Sich auflösend angesichtder Wahrheit,Ohne Bestand, Sicherheit,Ohne Fundament,Die Dimension dieser Illusion - so ungeheuerlich - benenntdie Angst vor der persönlichen … Continue reading Ein guter Tag zum Sterben

Die Angst vor der Angst

Die einen verleugnen sie,Die andern dienen ihr - ganz offen.Keiner mag sie.Doch jeder kennt sie - ist von ihr betroffen.– Angst. Die einen widerstehen ihr,Wollen sie besiegen, transzendieren in gar kriegerischer Manier!Die anderen versinkenin ihr, unumstößlichinfiziert & identifiziert durch sie - ertrinken.Glauben ihr, flüchten und verstecken sich,– Angst. Alle gebunden, kontrolliert, in Reaktion,Nur noch mehr … Continue reading Die Angst vor der Angst

Schmerz Im Herz

Geburtstag ist ein Freudentag?Das mag ich nicht bestätigen,Sondern vielmehr als Betätigenalter Muster, Wunden, Erinnerungenan die scheinbar wenig gelungenenAspekte meiner Selbst, die Verletzungen. Zu erfahren, das nicht gesehen werden,Für das was ich bin.Das nicht kommunizieren können,Von dem was ich bin.Das nicht sein dürfen,Wie ich bin. Das Einschließen im VerliesDes Schweigens, des Abkapselns,Bis ich alle von mir … Continue reading Schmerz Im Herz

Kreativer Damm (Bruch)

Ich fühle mich blockiert,In meinem kreativen Flussnegiert,Ertappe mich dabei,Wie ich mich analysiere, das Blei. Den Grund für den Verschluss untersuche, dabei ungezählte Malefragend, in einer endlosen Spirale Was ist das Problem? Wo ist der Grund?Was gibt es zu lösen? Wie ist der Befund? Vergessend, dass ich mir selberauf den Leim gegangen bin:Der Debatte meiner Identitätmit … Continue reading Kreativer Damm (Bruch)

Ich bin nicht – Ein Koan

Ein nicht verständliches Gedicht,auf keine Antwort erpicht. Vielmehr ein Koan, als Angelhaken für die persönliche Identität,den Verstand herauszulocken, sich zu zeigen, einlädtsich in diesen Knochen zu verbeißen, das eigene Unwissen zu entblößen,so von falschen ‘Ich’ Anhaftungen & Vorstellungen zu erlösen.Und ‘Neti neti’, durch Ausschluss aller (relativen) Unwahrheit,Und dekonstruktives untersuchen: Um "weder dies, noch das" befreit,zu … Continue reading Ich bin nicht – Ein Koan

Gott ist (tot)?

Gott - nur eine Fiktion, um andere auszurauben,Zu unterdrücken, missbrauchen, so war mein Glauben,Der personifizierte Grund andere klein zu machen,Zu indoktrinieren in Obrigkeitshörigkeit, die Schwachen zu überwachen,Zu binden durch Heuchelei, in ewigen Schuldgefühlenauf den Beichtstühlender Kirche - eine Brutstätte der Hypokrisieund schwarzen Magie? Durch Gott legitimierte Unterdrückung und Ausbeutung?Das widersprach jedem Menschensinn! War ich der … Continue reading Gott ist (tot)?

Selbst Gespräche: Die Freude & das Sein

Werd' ich durch das Dichten dichter oder feiner,Macht mich das Ausdrücken lichter, schöner, reiner?Welchen Sinn hat es mit Worten zu spielen?Die Vielen zu überzeugen, auf Zuschauer abzielen?Beeindrucken, beweisen, meine Grösse & vermeintlichen Talente? Oder liefert das Ego, letztlich nur seine Rolle behauptend, hier Argumente,Angst vor Ausdruck der Freude und ungefiltertDem eigenen Eindruck Ausdruck zu verleihen, … Continue reading Selbst Gespräche: Die Freude & das Sein

Irrweg Verstand? Der Fährte des Herzens folgen

Gilt es tatsächlich Ursache und Wirkung zu ergründen,Die ultimative Lösung aufspüren,uns so Erlösen von Leid und allen Sünden?Jeden Gedankenknoten überführen,die Erleuchtung des Egos als Ziel verkünden?Transzendenz durch die finale Formel: Den Stein der Weisenvorweisen, den Sinn des Lebens beweisen? Oder ist die Logik des Verstands ein Gefängnis per se,Mündend in reiner Logistik, ein Verwalten: die … Continue reading Irrweg Verstand? Der Fährte des Herzens folgen

Erleuchtung: Ein Konzept für sicherlich Verlorene?

Wer oder was sind wir (nicht?) Schatten oder Licht? Oder keins? Gut oder böse - oder keins? Ursache oder Wirkung - oder keins? Alles oder Nichts? Alles und Nichts? Oder keins? Lasst uns diese Fragen ergründen, Um hoffentlich in Verständnis zu münden. Aber ganz zu Beginn meines folgenden Wortschwalles: Was bedeutet ALLES? Die Welt der … Continue reading Erleuchtung: Ein Konzept für sicherlich Verlorene?